"Die Senkrechte von Heidenheim"
János Sugár

ADITECH Flüssigkeitskristallanzeigen GmbH

 

János Sugár

János Sugár beschreibt sein Projekt als "die einfache Form eines vertikalen und horizontalen Elements, mit anderen Worten: eine Senkrechte." Die Senkrechte von Heidenheim besteht aus insgesamt fünf LCD-Leuchtanzeigen, die an verschiedenen Stellen in der Innenstadt installiert sind.
Die horizontale Ebene bezieht alle Heidenheimer Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen in das Werk ein. Ihre Namen erlangen für einen Augenblick Publizität, indem sie auf vier LCD-Displays in Schaufenstern verschiedener Geschäfte Tag und Nacht in zufälliger Reihenfolge erscheinen. Durch die kurze und einheitliche Präsentation aller Namen bleibt der Einzelne dennoch in der Anonymität der Gemeinschaft.
Das vertikale Element dagegen stellt den Oberbürgermeister, als politischer Repräsentant der Stadt, in den Mittelpunkt. Auf einem weiteren LCD-Display hinter einem Fenster im 4. Stock des Rathauses können Botschaften gelesen werden, die ihm per SMS geschickt werden. Um den Text (max. 35 Zeichen) lesen zu können, muß der Betrachter durch ein auf dem Rathausplatz fest installiertes Fernglas schauen. So ist garantiert, dass die Nachricht bewußt und konzentriert wahrgenommen wird. Durch Handzettel mit dem Titel "Public SMS" wird dazu aufgefordert, direkt und anonym dem politischen Oberhaupt von Heidenheim die Meinung zu sagen. SMS-Nachrichten sind z. Z. wohl die modernste und beliebteste Form der elektronischen Kommunikation. Wenn sie aber wie hier im Rathaus als demokratisches Kommunikationsmittel eingesetzt werden, wird ein Problem offensichtlich, das auch die Massenmedien haben: Es ist in den meisten Fällen nur eine einseitige Kommunikation möglich. Da die Absender der SMS-Nachrichten bewußt anonym bleiben, kann der Empfänger naturgemäß auch nicht darauf antworten.

János Sugár


János Sugár

János Sugár